Wissenswertes zum Thema Zäune und Gartentor bzw. Gartentore

Es ist keine Pflicht um sein Grundstück einen Zaun zu ziehen, aber dennoch möchten viele Eigentümer gerne ihr eigenes Areal abstecken. Gehörte es früher zum Standard garden-433349_640(1)einen Jägerzaun zu errichten, ist dieser heute altbacken und wird kaum noch als Zaun verwendet. Im Trend liegen heute Holzzäune in mediterranem Stil, im norddeutschen Stil oder im Landhausstil. Bei Metallzäunen bevorzugen die Kunden heute den Doppelstabmattenzaun, entweder in einfacher Ausführung oder aber als Doppelausführung die mit Steinen oder Lava aufgefüllt wird, dazu gehört dann auch das Gartentor Metall.

Holzzäune werden meist weiß gestrichen oder aber nur einfach lasiert. Der Holzzaun mag zwar wohnlicher wirken und das Anwesen gemütlicher anheimelnder erscheinen lassen, aber man muss bedenken, dass ein solcher Zaun regelmäßig gepflegt werden muss. Er braucht jedes Jahr einen neuen Anstrich und muss überprüft werden ob er an gewissen Stellen morsch geworden ist. Von Zeit zu Zeit können sich auch Nägel lösen oder die Verschraubungen an den Pfosten lockern sich.

Dagegen ist zum Beispiel ein Maschendrahtzaun so gut wie gar nicht zu pflegen, wurden dabei allerdings Holzpfähle verwendet müssen diese immer wieder kontrolliert werden, daher ist es sinnvoller Metallpfähle zu verwenden. Ein Maschendrahtzaun ist allerdings nicht so hübsch und auch nicht so stabil. Anders sieht es zum Beispiel bei eine Doppelstabmattenzaun aus, dieser kann, wenn er schön gestaltet ist, einem lackierten oder lasierten Holzzaun durchaus das Wasser reichen in puncto Schönheit.

Was man bei einem Zaun immer beachten muss, ist das passende Gartentor Metall. Ein Holztor kann sich verziehen und schon ist die Passgenauigkeit nicht mehr gegeben. Bei einem Gartentor Metall kann das nicht mehr passieren. Also sollte man selbst bei einem Holz- oder Maschendrahtzaun immer zu einem Gartentor Metall greifen, am besten ist es dann noch, wenn das Gartentor verzinkt ist. Allerdings ist es heute schon fast Standard, dass das Gartentor verzinkt ist wenn es sich um ein Gartentor Metall handelt.

Schon beim Zaunbau muss auf Genauigkeit geachtet werden, die Pfosten müssen gerade und fest in der Erde stehen, sonst kann das Gartentor Metall nicht richtig eingebaut werden. Natürlich müssen in der Regel nach dem Einbau kleine Richtarbeiten durchgeführt werden, aber sobald Eingriffe in die Torkonstruktion erfolgen ist eine ordnungsgemäße Funktion des Gartentor Metall nicht mehr gegeben. Insbesondere wenn das Gartentor verzinkt ist, können an den Fräs- und Sägekanten später Rost- oder Bruchstellen entstehen.

Das Gartentor Metall sollte immer so gewählt werden, dass es sowohl gut in den Zaun passt wie auch gut zum Hausstil selbst passt und natürlich so, dass die optimale Funktionstüchtigkeit erreicht werden kann. Wer Kinder oder Tiere im Garten hat, der sollte vielleicht einen automatischen Schließmechanismus am Gartentor Metall anbringen. Dieser sorgt dafür, dass das Tor nach dem Öffnen automatisch wieder ins Schloss fällt. So kann man nie vergessen, das Tor zu schließen. Wird das Gartentor Metall als zweiflügeliges Tor für eine Garagenzufahrt genutzt, muss im Laufbereich immer für Sauberkeit gesorgt werden, damit das Gartentor Metall sich immer richtig öffnen und schließen lässt, das gilt im Besonderen dann, wenn ein automatischer Toröffner verwendet wird.